A+ A A-

UEC BMX League 1./2. Eurolauf in Zolder - Belgien

  • Kategorie: Presse 2015
  • Geschrieben von Conny Sterczel
  • Zugriffe: 2280
  • 09 Apr

Sieben Rennfahrer- und vier Rennfahrerinnen vom Maloja-BMX-Team Kolbermoor im BMX Circuit Zolder in Belgien mit am Start


Wie schon im vergangenem Jahr begann auch heuer wieder die Eurolauf Saison im ehemaligem Formel 1 Zirkus, im circa 800km entfernten Zolder in Belgien mit dem ersten und zweiten Lauf der European League. Insgesamt finden zehn Euroläufe statt, der Kern des Wettbewerbs bildet die Europameisterschaft, die dieses Jahr Anfang Juli in Holland ausgetragen wird.

Zur dem Auftakt im Rennzirkus Zolder nahmen je 1900 Sportler aus 30 verschiedenen Nationen teil, darunter 166 deutsche Fahrer- und Fahrerinnen. So fanden auch Gäste aus weiter Ferne von anderen Kontinenten den Weg nach Belgien, um die technisch sehr anspruchsvolle BMX Strecke bei eher kalter und nasser Witterung kennenzulernen und zu testen, um für die dort diesjährige Weltmeisterschaft vorbereitet zu sein, die am 21. Juli ihren Startschuss gibt.

Von den Kolbermoorer Rennfahrerinnen konnte Sienna Schrader in der Gruppe U09/10 an beiden Renntagen internationale Konkurrenz beobachten und Erfahrungen in den Vorläufen sammeln. Die Gruppenkolleginnen Miriam Rohrmüller und Svea Bergtold in dieser Saison zu dem jüngeren Jahrgang ihrer Gruppe Girls 13/14 gehörend nahmen ebenfalls an beiden Renntagen jeweils an den Vorläufen teil. Christine Bergtold musste leider beim ersten Lauf den direkten Bodenkontakt in Kauf nehmen und schied dann leider aus. Beim zweiten Lauf schaffte sie es bis ins Halbfinale zu fahren in ihrer Gruppe Cruiser Women 17+.

In der Männerwelt aus Kolbermoorer BMX Sicht fuhr Erich Grabichler sensationell in der Gruppe der Cruiser 30/39 gleich zweimal ins Finale und belegte dabei den achten Platz, konnte seine Leistung am zweiten Tag mit dem sechsten Platz steigern. Sein Gruppenkollege Daniel Beilhack musste sich leider nach den Vorläufen am ersten Renntag verabschieden, konnte aber am zweiten Renntag bis ins Viertelfinale mithalten. Jan Brunn fuhr am zunächst bis ins Viertelfinale, verbesserte seine Leistungen und verabschiedete sich dann aus dem BMX Zirkus mit dem Halbfinale in der Gruppe Cruiser 40/44. In der Gruppe der Cruiser 45+ genossen Andreas Hainz und Stefan Schrader an beiden Tagen jeweils die Vorrunden. Christoph Hainz ging in der Gruppe der Cruiser 17/29 in den Vorläufen an den Start. In einer beachtlichen Starterzahl von über 230 Fahrern kämpfte sich Stefan Heil nach sehr gut gefahrenen Vorläufen bis ins Achtelfinale, am zweiten Tag dann bis ins Sechzehntel Finale. Die nächsten UEC BMX League Runden finden in Frankreich statt, zu denen sich auch schon bereits sieben Kolbermoorer Fahrer- und Fahrerinnen des Maloja-BMX- Teams anmeldet haben. Ein weiterer größerer Event in der Kolbermoorer BMX Szene steht heute, am 11. April auf dem Programm - die oberbayrische Meisterschaft.
Cst

Guest Services

Login or Register