A+ A A-

Fünfter BMX Bayernligalauf im oberbayrischen Fürstenfeldbruck

  • Kategorie: Presse 2015
  • Geschrieben von Conny Sterczel
  • Zugriffe: 1842
  • 07 Jul

20 Kolbermoorer BMX FahrerInnen vom Maloja-BMX-Team mit am Start, sieben davon die Nase vorn


144 RennsportlerInnen aus Bayern, Baden-Württemberg und Österreich hatten sich in Fürstenfeldbruck eingefunden, um am fünften Wertungslauf der BMX Bayernligarennserie teilzunehmen. Sicherlich mitbedingt durch heiße Temperaturen und nicht zuletzt einer anspruchsvollen Strecke gab es leider zahlreiche Stürze, von denen sogar zwei mit dem Rettungswagen abtransportiert werden mussten, dennoch ließen sich die übrigen RennfahrerInnen nicht davon abbringen, spannende und mitreißende Rennen zu fahren.

Das Maloja-BMX-Team vom SV-DJK Kolbermoor konnte somit seinen zweiten Platz in der Gesamtmannschaftsserienwertung verteidigen.

Nur noch drei Punkte trennen Michael Keidel in der Rangliste auf den ersten Platz nach nur drei gefahrenen Rennen, er belegte auch bei diesem Lauf wieder einen hervorragenden ersten Platz in der Gruppe U7 Anfänger. Mit weitem Vorsprung gewann Tobias Hirmer sein Rennen in der Gruppe U9 Anfänger und bleibt des Weiteren auf dem ersten Rang. Seine Mannschaftskollegen Paul Carbon und Fabian Grabichler folgten ihm im Finale auf den sechsten und siebten Platz. In der Gruppe U13 fuhr Andi Schiffmann als siebter durchs Ziel. Nach gut gefahrenen Vorläufen erzielte Marcel Hofmeister den vierten Platz in der Gruppe der Anfänger Schüler. Gleich erfolgreich konnte sich Sascha Maier beweisen, nach seinem ersten Auftritt im Rennzirkus gewann er den ersten Platz in der Gruppe Anfänger Jugend. Stefan Schiffmann errang den siebten Platz in der gleichen Gruppe. Eine gemischte Altersgruppe der männlichen 24“ Räder Gruppe I bescherte den Kolbermoorern gleich zwei Podest Plätze. Erich Grabichler stieg als erster aufs Stockerl. Sein Teamkollege Patrick Rohrmüller komplettierte das Podest mit dem zweiten Platz. Gut mithalten konnte Christine Bergtold ebenfalls in einer gemischten Gruppe Cruiser II mit männlichen Konkurrenten und erzielte den vierten Platz.

Bei den 20“ Rädern machte Johannes Fahninger den Anfang in der männlichen Gruppe U11 und belegte den ersten Platz im B-Finale. Mit weitaus älteren Fahrerinnen musste Celina Brunn konkurrieren und meisterte ihre Rolle mit Bravour, setzte sich von dritter Position aus den Vorläufen auf den zweiten Rang im Finale. Julius Fahninger führte das Feld der U13 an konnte am Ende als erster aufs Stockerl steigen. Bei den Schülerinnen U15 fuhr Svea Bergtold als dritte durchs Ziel. Ihre Teamkollegin Miriam Rohrmüller folgte ihr auf den sechsten Platz. Den männlichen Gegenpart übernahm Patrick Heil in der Gruppe der Schüler U15 und setzte sich an die Spitze im B-Finale. Aus Mangel an Beteiligung mussten gleich drei Fahrer aus verschiedenen Altersstufen vom Maloja-BMX-Team in der Gruppe der männlichen Elite an den Start gehen. Sascha Bergtold sicherte sich den vierten Platz. Andreas Hainz belegte den sechsten Platz und Jan Brunn folgte seinen beiden Mannschaftskollegen auf den achten Platz. cst


Guest Services

Login or Register