A+ A A-

Sechster BMX Bayernligalauf im mittelfränkischen Herzogenaurach

  • Kategorie: Presse 2015
  • Geschrieben von Conny Sterczel
  • Zugriffe: 1809
  • 15 Aug

23 Kolbermoorer BMX FahrerInnen vom Maloja-BMX-Team mit von der Partie


Ein herrlich sonniger Tag, dem Regen teilweise weit entfernt, lockte rund 157 RennsportlerInnen abermals ins mittelfränkische Herzogenaurach, in dem auch schon der dritte Bayernligalauf und die Bayrische Meisterschaft stattgefunden hatten. Das Kolbermoorer Maloja-BMX-Team wurde Zweiter in der Mannschaftstageswertung und steht weiterhin an zweiter Stelle in der Mannschaftsserienwertung.
Nicht „rennmüde" und immer noch in Topform, konnte Tobias Hirmer seinen ersten Platz in der Gruppe U9 Anfänger weiterhin verteidigen. Sein Teamkollege Paul Carbon belegte in den Vorläufen jeweils den ersten Platz und fuhr als fünfter im Finale durchs Ziel. Nach gut gefahrenen Vorläufen belegte Thomas Osinski den dritten Platz in der Gruppe Anfänger U13. Andi Schiffmann hielt in der gleichen Gruppe bis ins Finale mit und errang den achten Platz. In der Gruppe Anfänger Schüler steigerte Marcel Hofmeister stets seine Leistung in den Vorläufen und wurde mit dem dritten Platz am Ende belohnt. In der Anfänger Junioren Gruppe gingen gleich zwei Kolbermoorer an den Start. Ralf Mangold bestritt sein erstes Rennen und konnte gleich mit dem zweiten Platz glänzen. Stefan Schiffmann folgte ihm mit dem sechsten Platz im Finale.
In der Gesamtwertung der Bayernligarennserie übernimmt weiterhin Christine Bergtold in der weiblichen Gruppe der 24" Räder die Führung. Mit dem dritten Rang in diesem Lauf konnte sie ihren Vorsprung weiterhin ausbauen. Den Kampfgeist noch in den Knochen von der Weltmeisterschaft stellte Erich Grabichler erneut sein Können zur Schau. Nach konstant gefahrenen Vorläufen nahm er den wohlverdienten ersten Platz auf dem Stockerl ein.

Celina Brunn konnte ihre Leistung im Finale nach dem kontinuierlichen dritten Platz in den Vorläufen noch mit dem zweiten Platz im Finale in der weiblichen Gruppe U11 der 20" Räder krönen.
Ihren männlichen Gegenpart machte Johannes Fahninger und belegte einen guten zweiten Platz im B-Finale. Sein Bruder Julius Fahninger errang nach gut gefahrenen Vorläufen den zweiten Platz in der Gruppe U13 männlich und rückte somit in der Tabelle der Bayernligarennserie näher an den Zweitplatziertesten ran. Svea Bergtold erzielte abermals gute Rennergebnisse und fuhr als Zweite durchs Ziel im Finale in der weiblichen Gruppe U15. Ihre Teamkollegin Miriam Rohrmüller folgte ihr in der gleichen Gruppe als Sechste. Stark vertreten war die Gruppe 40+ aus Kolbermoorer Sicht, in der Jan Brunn sich den ersten Platz sicherte, Andreas Hainz ihm auf den zweiten Podest Platz folgte. Auch Klaus-Dieter Brunn konnte sich als Gruppenältester wieder gut behaupten und landete am Ende auf dem fünften Rang. Last but not least wurden Stefan Heil und Sascha Bergtold für ihre guten Tagesleistungen mit dem zweiten und dritten Platz in einer altershöhergestuften Gruppe Junioren 19 belohnt. Nach einer verletzungsbedingten Pause meldete sich Christoph Hainz wieder im Rennzirkus zurück und holte einen guten sechsten Platz. Weitere Ergebnisse finden sie unter www.bmx-kolbermoor.de.
Cst


Guest Services

Login or Register