A+ A A-

Geschichte

  • Kategorie: Verein
  • Geschrieben von Webmaster
  • Zugriffe: 10786
  • 25 Mär

Vereinsgründung:

Erwin Hartl und Eugen KlaasDie Abteilung wurde am 14. März 1983 von Erwin Hartl auf Initiative von Herrn Pfarrer Eugen Klaas, der im Jahr 2000 leider verstorben ist, gegründet.
Die BMX-Bahn wurde 1984 erbaut.


Mitgliederzahl:

122 Mitlglieder, davon 104 aktive Fahrer.
28 Mitglieder bestreiten Rennen mit einer Wettkampflizenz.

Darstellung der Abteilung

Die BMX-Abteilung wurde 1983 als Unterabteilung des DJK SB Kolbermoor gegründet. Seit ihrer Gründung, hat sich die Abteilung sowohl in der nationalen, als auch in der internationalen BMX-Race Szene einen großen Namen gemacht. Dies beweisen nicht zuletzt die hervorragenden Ergebnisse unserer Aktiven bei Deutschen-, Europa- und Weltmeisterschaften. So konnten seit 1984 unsere Sportler 45 Deutsche Meistertitel, 19 Platzierungen in den Finales bei Europameisterschaften (davon vier auf dem "Treppchen") und sieben Platzierungen bei den Finales bei Weltmeisterschaften errungen werden, von der Vielzahl an Siegen und anderen sehr guten Ergebnissen bei unzähligen internationalen BMX-Rennen ganz zu schweigen.

Der bisher absolute Höhepunkt in der Titelsammlung der Abteilung war jedoch der Gewinn des Weltmeistertitels von Steffi Lechner bei der BMX Weltmeisterschaft 1996 in Brighton/ England, der dritte Rang von Klaus-Dieter Brunn in der Klasse 40+ bei der gleichen Veranstaltung und der Weltmeistertitel von Alexander Rockenberg bei der BMX Weltmeisterschaft 2003 in Perth/Australien in der Klasse 34-39. Der Grund für all diese Erfolge liegt auch in der exzellenten Nachwuchs- und Jugendarbeit, die in Kolbermoor seit jeher geleistet wird. Das regelmäßige Training wird von vier ausgebildeten Übungsleitern abgehalten, die teilweise von Junioren und Elitefahrern des Vereins unterstützt werden.

Ein weiteres Aushängeschild des Vereins ist das bereits zur Tradition gewordene BMX-Trainingslager, das an Ostern 2014 bereits zum 22. Male in Folge veranstaltet wurde. Mittlerweile nehmen daran ca. 150 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet, Österreich und der Schweiz teil.

Von Zeit zu Zeit wird die BMX-Bahn in Kolbermoor umgebaut, um den eigenen und vereinsfremden BMX- und MTB- Freaks optimale Trainingsmöglichkeiten zu bieten. Der heutige Verlauf der Strecke und den neuen Hindernisse machen sie wieder zu einer der anspruchsvollsten und interessantesten BMX-Bahnen Deutschlands. Nicht zuletzt deshalb wurde die Abteilung in den Jahren 1996, 1997, 1999, 2000 und 2002 vom Bund Deutscher Radfahrer e.V. (BDR) mit der Ausrichtung von BMX- Bundesligarennen und BDR-Bundesranglistenrennen beauftragt. Um solche Prädikatsrennen weiterhin zu erhalten, wurde entsprechend einer Auflage des BDR, das Startgatter von 0,35 auf 0,55 Meter erhöht und in Jahr 2002 ein Voicebox-System mit internationalem Startkommando in die Startanlage eingebaut. So wurden auch 2013 und 2014 wieder BMX-Bundesliga- und BDR-Bundesranglistenläufe ausgerichtet.

Guest Services

Login or Register