A+ A A-

Maloja BMX Team auf internationaler Tour

  • Kategorie: Presse 2017
  • Geschrieben von Conny Sterczel
  • Zugriffe: 202
  • 31 Mai

Eurolauf Fünf und Sechs in Prag und Alpe Adria Cup Lauf Fünf und Lauf Sechs in Vösendorf

  Inzwischen sind die internationalen BMX Rennen zum wichtigen Bestandteil des Maloja BMX Teams vom SV - DJK Kolbermoor geworden. Zum einen sind es die Euroläufe und zum anderen ist es die „Alpe Adria Cup“ Rennlaufserie, bei der sogar das eigene Team zum zweiten Mal in dieser Saison Mitte September als Gastgeber fungiert. Bei der Alpe Adria Cup Rennserie nehmen mit Italien, Ungarn, Österreich, Slowenien und Deutschland fünf Länder teil. Der fünfte und sechste Euro Lauf fand dieses Jahr auf tschechischem Terrain in der 500km entfernten Hauptstadt Prag statt. Bei eher bewölkter Witterung, Sonne und Wind im Wechsel gingen insgesamt ca. 850 SportlerInnen an den Start. Aus Kolbermoorer Sicht konnten sich die Cruiser Fahrer auf ihren 24“ Rädern Podest Plätze sichern. Christian Pramböck steigerte seine Leistung vom fünften auf den zweiten Rang in der Gruppe 30-39. Sein Teamkollege Erich Grabichler verfehlte zunächst knapp das Stockerl mit dem vierten Platz, sicherte sich aber schließlich am zweiten Renntag den dritten Platz. In der altershöheren Gruppe Cruiser 45+ meldete sich Stefan Schrader zum fünften und sechsten Eurolauf an, gewann zunächst den fünften Tabellenplatz, und fuhr schließlich als dritter durchs Ziel. Leider musste sich Patrick Rohrmüller nach einem schweren Sturz bereits nach dem zweiten Vorlauf aus dem Renngeschehen in der Cruiser Gruppe 40-44 verabschieden. Auch die in der Juniorinnen Gruppe gemeldete Svea Bergtold vom Maloja BMX Team musste ebenfalls nach mehreren schweren Stürzen im ersten und zweiten Vorlauf vom Rad steigen.

In einer leistungsstarken Gruppe Junior Men hielt Stefan Heil zunächst in den Vorläufen mit, am zweiten Renntag konnte er sich sogar bis ins Halbfinale behaupten.

Im Anschluss versammelte sich die internationale BMX Gemeinschaft im österreichischem Vösendorf, um den fünften und sechsten Lauf der Alpe Adria Cup Rennserie auszufahren.

Dabei hatte an beiden Tagen Simon Rothmeier die Nase vorn, er belegte kontinuierlich den zweiten Rang in der Gruppe der Amateure 7-8.

Die Gruppe der Cruiser wurde von den Kolbermoorern mit Patrick Heil angeführt. Er fuhr stets als Dritter durchs Ziel. Jan Brunn folgte ihm auf den fünften und achten Platz. Christian Rothmeier erreichte in der gleichen Gruppe den sechsten- und zweiten Rang im B- Finale. Stefan Schiffmann fuhr als vierter im B- Finale durchs Ziel, konnte aber dann verletzungsbedingt leider nicht am sechsten Lauf teilnehmen. Bei den 20“ Rädern konnte Stefan Heil erneut punkten. Er behauptete sich in der Gruppe Men 17+ und durfte auf dem Podest die erste Stufe einnehmen, am zweiten Tag nahm er abermals einen Podest Platz an dritter Position entgegen. Raymond Farell Heidrich fuhr als siebter und vierter in der Gruppe Boys 9-10 durchs Ziel, sein Teamkollege Jannik Feige erlangte den zweiten Rang im B- Finale und den sechsten Rang im Finale. In der Gruppe Boys 11-12 erzielte Johannes Fahninger den vierten Platz im B-Finale, konnte sich dann bis auf den fünften Platz ins Finale vorkämpfen. Sein Bruder Julius Fahninger erreichte den fünften und siebten Platz im Finale in der Gruppe Boys 13-14. Andi Schiffmann verabschiedete sich leider nach den Vorläufen aus der gleiche Gruppe.

Das nächste BMX Rennereignis wird der dritte und vierte Bundesligalauf beim RC 50 Erlangen am 10./11. Juni auf nationaler Ebene sein.

Weitere Infos bekommen Sie auf www.bmx-kolbermoor.de. Cst





.


Guest Services

Login or Register