A+ A A-

Maloja BMX Team aus Kolbermoor international unterwegs auf Erfolgskurs

  • Kategorie: Presse 2017
  • Geschrieben von Conny Sterczel
  • Zugriffe: 96
  • 28 Aug

Deutschschweizerische Meisterschaft in Bludenz und „Fünf Länder Cup“ in Mühlen

Eine ideale Vorbereitung für das kommende internationale BMX Rennen auf heimischem Terrain erhielten insgesamt zehn Kolbermoorer BMX FahrerInnen. Zunächst waren sie Gast in Bludenz zum vierten Lauf der Deutsch Schweizerischen Meisterschaft. Kurz darauf ging es wieder ins Nachbarland Richtung Südosten auf den Starthügel in die Steiermark zum „Dr. Auer Racing Team Sport Mühlen“, um den neunten und zehnten Lauf des „Alpe Adria Cups“ auszufahren. Bei beiden Veranstaltungen war internationale Konkurrenz geboten. So kamen die Wettkampf Teilnehmerinnen aus Österreich, Italien, der Schweiz, Niederlande, Ungarn, Slowenien und schließlich Deutschland.Beim obligatorischen „Open Quellfrisch“ Lauf in Bludenz gewann Svea Bergtold den dritten Platz in der Openclass Women (18). Leider musste sie am zweiten Renntag mit dem männlichen Geschlecht ihrer Altersklasse mithalten und fuhr auf den vierten Rang im C-Finale in der Gruppe Boys 14-15. Wie gewohnt, lief es auch dieses Mal wieder rund für Erich Grabichler, er gewann den zweiten Platz in einer gemischten Gruppe Men 25+ (20“ und 24“). Christine Bergtold musste in der gleichen Gruppe mithalten und fuhr als sechste im B-Finale durchs Ziel. Fast bei jedem Rennen anwesend konnte sich Fabian Grabichler bis ins Finale in der Gruppe Boys 8-9 durchkämpfen. Nach einem Abschluss mit dem zweiten Platz in den Vorläufen und dem dritten Rang im Halbfinale erzielte er den siebten Platz im Finale. In Mühlen waren es Raymond Farell Heidrich (Boy 9/10) und Felix Weigand (Amateure 13+), die sich mit dem zweiten und dritten Platz behaupteten. Bei einer großen Starterzahl von 21 Teilnehmern erzielte Johannes Fahninger den fünften Platz in der Gruppe Boys 11/12. Eine ebenfalls gute Leistung ging auf Andreas Hainz Rennkonto. Er gewann den fünften Rang in der Gruppe Cruiser. Jannik Feige steigerte seine Leistung vom ersten Platz im B-Finale auf den achten Rang im Finale in der Gruppe Boys 9/10. Last but not least verfehlte Julius Fahninger nur knapp die Finalläufe. Er erhielt den ersten und zweiten Platz im B-Finale in der Gruppe Boys 13+. Als zusätzlicher Höhepunkt wurde am ersten Rennabend ein Nachtrennen mit abschließendem Feuerwerk in Mühlen ausgetragen, bei dem Raymond Farell Heidrich den zweiten Rang in der „Open Junior Champions 9“ erreichte. In der Gruppe 10-13 fuhr Jannik Feige als achter durchs Ziel, Felix Weigand folgte ihm auf den zweiten Platz im C-Finale.

Weitere Infos finden Sie auf www.bmx-kolbermoor.de. Cst





.


Guest Services

Login or Register