A+ A A-

Zweite Runde der Bayernliga BMX Rennen in Mittelfranken

  • Kategorie: Presse 2014
  • Geschrieben von Conny Sterczel
  • Zugriffe: 2726
  • 01 Mai

Für das Maloja BMX Team von Kolbermoor führte der Weg am ersten Mai nach Erlangen.

Dieses Mal durfte der RC 50 Erlangen Gastgeber für einen der neun Bayernliga Läufe in der BMX Rennrunde 2014 sein. Die BMX Strecke in Erlangen gehört wohl eher zu den anspruchsvolleren und anstrengenderen BMX Bahnen in Bayern. Zu diesem Event hatten sich 218 Sportler aus ganz Deutschland und aus dem benachbarten Österreich angemeldet. So waren manche Läufe extrem spektakulär, in denen bekannte Rennfahrer mitfuhren. An dieser Stelle wäre zum Beispiel Axel Webster vom RSC Cottbus in der Gruppe der männlichen Jugend U17 erwähnenswert, der letztes Jahr zweiter bei der Europameisterschaft wurde. Nicht zuletzt galt ein besonderes Augenmerk den Elitefahrern zum krönenden Abschluss im Rennablauf.

Dreizehn Kolbermoorer BMX Lizenz Fahrer- und Fahrerinnen und zwei Anfänger Fahrer meldeten sich zu dem Wettkampf an. Darunter konnte Johannes Fahninger wieder viele Punkte sammeln und erlangte Rang Zwei in der Anfängerklasse U9 männlich/weiblich. Sein Teamkollege Leopold Benkard bestreitet seine erste Rennsaison in der Anfängerklasse und konnte auch hier die eine oder andere Erfahrung mitnehmen.

In Höchstform präsentierte sich Christine Bergtold in der weiblichen Cruiser Gruppe. Im Finale ließ sie auf der letzten Geraden ihre Konkurrentin und gleichzeitige Lokalmatadorin Susanne Otto vom RC 50 Erlangen hinter sich und sicherte sich somit den ersten Platz.

Leider kam wegen Mangel an Beteiligung keine Gruppe der Cruiser IV zusammen und somit nahm es Klaus-Dieter Brunn wieder mit seinen teilweise 15 Jahre jüngeren Mitbestreitern auf sich und gewann am Ende den achten Platz.

In der Gruppe der Cruiser II belegte Andreas Hainz den zweiten Platz, dicht gefolgt von Patrick Rohrmüller auf dem dritten Platz. Celina Brunn vom SV-DJK Kolbermoor fuhr in der Gruppe der U9 weiblich im  Finale auf den vierten Rang. In einem kurzen Sprint überholte Maximilian Sterczel seinen Rivalen auf den letzten zehn Metern und nahm den dritten Platz auf dem Stockerl ein. Überragende Leistungen an diesem Renntag zeigten zum wiederholten Mal Svea Bergtold und Miriam Rohrmüller in der Gruppe der U13 weiblich auf dem ersten und zweiten Platz. Julius Fahninger belegte in seiner Gruppe der U13 männlich den vierten Platz. In der Gruppe der Männer 17-29 ging Thomas Angerer an den Start. In einer sehr leistungsstarken und großen Gruppe der U17 männlich von insgesamt 24 Teilnehmern präsentierten sich Stefan Heil und Sascha Bergtold. Stefan Heil errang im B-Finale den ersten Platz und Sascha Bergtold fuhr auf den 14.Platz. –cs-

Guest Services

Login or Register