A+ A A-

Fünf Bayrische Meistertitel und fünf Vize Bayrische Meistertitel für das Maloja-BMX-Team vom SV-DJK Kolbermoor

  • Kategorie: Presse 2014
  • Geschrieben von Conny Sterczel
  • Zugriffe: 2793
  • 02 Jun

16 Fahrer- und Fahrerrinnen vom Maloja-BMX-Team nahmen an der 32. bayrischen Meisterschaft in Peißenberg teil

Circa 100km westlich von Kolbermoor im oberbayrischen Peißenberg fanden kürzlich die bayrische Meisterschaft und der vorausgegangene fünfte Lauf zur Bayernliga statt. Die idyllisch am Waldrand gelegene BMX Strecke vom MC Peißenberg präsentierte sich in einem sehr guten Zustand. Eine erweiterte großzügige Fläche wurde für den Zuschauerbereich angelegt. Bei herrlichem Sonnenschein startete die Veranstaltung zunächst mit 170 Teilnehmern beim fünften Lauf zur Bayernliga und steigerte sich bei der bayrischen Meisterschaft auf 190 Teilnehmer. Anlässlich des dreißigjährigen Jubiläums bot der Gastgeber zusätzlich so manche Attraktion an. Für die Kleinen startete ein Laufradrennen auf einem Teilstück der BMX Strecke. Vor den Finalläufen fand ein Autorennen der besonderen Art statt. Fünf ferngesteuerte Offroad Fahrzeuge vom „Offroad-Alpenverein" traten zunächst gegeneinander und später gegen zwei BMX Fahrer an. Wie nicht anders erwartet hatten dabei die BMX Fahrer die Nase vorn. Neben der BMX Strecke war ein Astrozirkel aufgebaut, in dem Groß und Klein ihren Gleichgewichtssinn testen konnten.

Vom SV-DJK Kolbermoor gingen beim Bayernliga Lauf vier Anfänger und zehn Lizenzfahrer an den Start. Fabian Grabichler konnte seine ersten Rennerfahrungen in der Gruppe der Anfänger U7 an beiden Wettkampftagen sammeln. In der Gruppe U9 Anfänger nahm Paul Carbon zum ersten Mal am Rennen teil. Johannes Fahninger gewann in einer zahlreich belegten Gruppe U9 Anfänger bei der bayrischen Meisterschaft den fünften Platz. In einer starken Gruppe der U13 Anfänger gewann Andi Schiffmann einmal den zehnten, im Anschluss in der bayrischen Meisterschaft den elften Platz. Erich Grabichler errang einen hervorragenden zweiten Platz nach seiner Rückkehr in den BMX Rennzirkus in der Gruppe der Anfänger Jugend und steigerte seine Leistung bei der bayrischen Meisterschaft mit dem ersten Platz. Celina Brunn musste sich beim Bayernligarennen sowie auch bei der bayrischen Meisterschaft dieses Mal leider schon in den Vorläufen aus der Lizenzgruppe U9 weiblich verabschieden. Maximilian Sterczel kämpfte gegen seinen Gegner, einem Lokalmatadoren und gewann jeweils im Finale den zweiten Platz in der Gruppe U9 männlich.
In der Gruppe U13 weiblich sicherte sich Svea Bergtold den zweiten Platz beim Bayernliga Rennen sowohl auch bei der Bayrischen Meisterschaft, nachdem sie sich in den Vorläufen mit ihrer Mitstreiterin vom Gastgeberverein spannende Kopf an Kopf Rennen geliefert hatte. Komplettiert wurde das Stockerl vom Maloja-BMX-Team jeweils in beiden Rennveranstaltungen mit dem dritten Platz von Miriam Rohrmüller. Stefan Heil führte konstant das Feld der Männlichen Jugend bis ins Finale an, dicht gefolgt von seinem Teamkollegen Sascha Bergtold, der schließlich auf den dritten Platz ins Ziel fuhr. Bei der bayrischen Meisterschaft konnte Stefan Heil sich gegen eine große Anzahl von Kontrahenten durchsetzen und wurde am Ende Bayrischer Meister. Nach einer umstrittenen Entscheidung der Kampfrichter im Ziel, bei der es um circa fünf Centimeter Abstand vom Drittplatzierten ging, gewann Sascha Bergtold den vierten Platz bei der bayrischen Meisterschaft. Thomas Angerer errang den siebten Platz im Bayernliga Rennen in der Gruppe der Elite Männer. Die Gruppe der Cruiser erzielte abermals gute Ergebnisse. Christine Bergtold erlangte einen sehr guten zweiten Platz in der weiblichen Gruppe der Cruiser, bei der bayrischen Meisterschaft gewann sie dann den ersehnten ersten Platz. Patrick Rohrmüller musste leider nach einem Ausweichmanöver einen Sturz in Kauf nehmen und gelangte dafür im Finale auf den sechsten Platz in der Gruppe der Cruiser I. Bei der bayrischen Meisterschaft fuhr er gleich zweigleisig und konnte für sich in der Gruppe der Männer 40+ den ersten Rang sichern, in der Gruppe der Cruiser I den zweiten Platz, dicht hinter seinem Teamkollegen Daniel Beilhack, der mit dem bayrischen Meistertitel glänzte. Andreas Hainz gewann den fünften Platz in der Gruppe der Cruiser I. Bei der bayrischen Meisterschaft ging auch er gleich zweimal an den Start und gewann in der Gruppe der Männer 40+ den dritten Platz, in der Gruppe Cruiser II machte er den Vize Bayrischen Meister. Hervorragende Leistung erzielte auch wieder Klaus-Dieter Brunn in der Gruppe der Cruiser IV. Er fuhr als zweiter durchs Ziel. Wolfgang Bergtold ging, wie auch der Rest seiner Familie an den Start bei der bayrischen Meisterschaft und konnte den dritten Platz in der Gruppe der Cruiser IV erreichen. -cst-

Guest Services

Login or Register