A+ A A-

Neun Fahrer vom SV-DJK Kolbermoor beim vierten Lauf der Deutsch Schweizer Meisterschaft in Bludenz

  • Kategorie: Presse 2014
  • Geschrieben von Conny Sterczel
  • Zugriffe: 2921
  • 15 Aug

Seitenwagenrennen als zusätzliche Attraktion im österreichischen BMX Spektakel


Ein tolles Ereignis außerhalb des eigentlichen BMX Terminkalenders der BMXer vom Maloja-BMX-Team aus Kolbermoor ist sicherlich der alljährliche vierte Lauf zur Deutschschweizer Meisterschaft in dem 250km entfernten Bludenz in Österreich, bei dem gleich 218 Sportler an den Start gingen. Darunter gab es auch einige WM-Medaillengewinner, die die neue Startanlage erprobten sowie die teilweise neu umgebaute Piste. Absoluter Höhepunkt war das Race in der Königsklasse, das der frischgebackene Vizeweltmeister Claude Wigert aus der Schweiz für sich entscheiden konnte. Vom Maloja-BMX-Team aus Kolbermoor meldeten sich insgesamt neun Fahrer-und Fahrerinnen zum Rennen in der österreichischen, vorarlbergischen Stadt Bregenz mit circa 15.000 Einwohnern an.

In der Gruppe der Cruiser 26+ Gentlemen konnte Patrick Rohrmüller mit einem hervorragenden ersten Platz glänzen. Er setzte sich gegenüber einem beachtlichen Starterfeld von insgesamt 14 Teilnehmern- und einer Teilnehmerin durch. Sein Teamkollege Andreas Hainz landete dicht gefolgt auf dem vierten Platz. Leider musste Christine Bergtold bei den Gentlemen Cruisern 26+ mithalten, da es für sie keine weibliche Konkurrenz gab. Ihre Tochter Svea Bergtold kämpfte sich auf einen durchaus akzeptablen elften Platz bei männlicher Konkurrenz in der Gruppe Boys 10-11. Miriam Rohrmüller und Julius Fahninger fuhren in der gleichen Gruppe mit. Gegenüber einem starken Feld von 37 Mitstreitern konnte sich Stefan Heil durchsetzen und gewann im Finale den sechsten Platz. Ebenfalls in der gleichen Gruppe erlangte Sascha Bergtold den elften Platz im oberen Drittel. Christoph Hainz sammelte Rennerfahrungen in der Gruppe der Elite Men 17+.

Eine zusätzliche Attraktion auf der bludenzer Rennstrecke war das Seitenwagenrennen, bei dem Miriam Rohrmüller und Svea Bergtold ihr Vergnügen hatten. Sie konnten mit den erwachsenen Fahrern mithalten und sich am Ende den fünften Platz sichern. Das nächste Rennen im BMX Terminkalender für die Fahrer- und Fahrerinnen vom Maloja-BMX-Team steht am 20./21. September in Erlangen an, der fünfte und sechste Lauf in der diesjährigen Bundesliga-Rennserie.-cst-

Guest Services

Login or Register