A+ A A-

Welche Ausrüstung brauche ich?

  • Kategorie: BMX Racing
  • Geschrieben von Webmaster
  • Zugriffe: 5579
  • 25 Mär

Die BMX Grundausstattung

  • Helm, KEIN Fahrradhelm!
  • Rücken- und Brustpanzer
  • Handschuhe
  • Lange Hose, langes Oberteil
  • Normale Sportschuhe
  • BMX-Rad - die Straßen- bzw. Freestyle-, sind für die Bahn meistens ungeeignet, da sie viel zu schwer sind.

Infos zum Rennablauf

  • Kategorie: BMX Racing
  • Geschrieben von Webmaster
  • Zugriffe: 5392
  • 25 Mär

Das erste Rennen
Bevor Du zu Deinem ersten Rennen antreten kannst, gibt es noch einige Dinge zu beachten. Wir haben für dich hilfreiche Tipps und wichtige Informationen zusammengefasst, damit schon die Vorbereitungen fürs Training und zu Deinem ersten Rennen reibungslos gelingt!

Schaue in die Regeln und Ausschreibungen
Für jedes Rennen gibt es eine „Ausschreibung“. Das ist eine kurze Beschreibung in der Du den genauen Zeitplan, die Altersklassen des Rennens und die Höhe der Startgebühren erfährst. Darin finden sich auch der Hinweis auf das dem Rennen zugrundeliegende Regelwerk.

Komme rechtzeitig
Bevor das Training und das Rennen richtig los geht, gibt es eine Menge zu tun. Damit Du Dich richtig auf das Rennen einstellen kannst, solltest Du in Ruhe ankommen. Nimm Dir Zeit, Deine Rennkleidung anzuziehen, das Rad fertig zu machen um dann zu Anmeldung/Einschreiben  zu gehen. Wärme und lockere Dich vor dem Training und vor dem Rennen mit einigen Übungen auf. 

Richtige Schutzkleidung
Beim BMXen können Stürze passieren. Darum ist eine richtige Schutzkleidung besonders wichtig: ein Full-Face-Helm, langärmliges Oberteil und feste Hose sind Pflicht, um starten zu dürfen. Darüber hinaus schützt Du Dich noch besser mit Knie-, Arm- und Oberkörper-Protektoren.

Gehe zum Einschreiben
Informiere Dich vorab ob ein Rennen nicht schon weit vor dem eigentlichen Renntermin eine online Einschreibung benötigt. Aktuell wurden viele Rennserien dahingehend umgestellt. Für eigentlich alle wichtigen Rennen kannst Du Dich via sportslist.eu einschreiben. Seit "Corona" erledigen dann meist sogenannte "Delegationsleiter" die eigentliche Einschreibung vor dem Rennen. Informiere Dich vorab wer das in Eurem Verein ist und gib dort die erfordelichen Unterlagen ab.

Lerne die Bahn kennen
Vor jedem Rennen kannst Du zusammen mit allen Fahrern die Bahn bei einem freien Training kennenlernen und auch den Start vom Startgatter üben. Fahre dabei immer die ganze Bahn. Bleibe nicht stehen und kürze die Strecke nicht ab. Achte darauf, dass Du andere Fahrer nicht behinderst oder gefährdest. Wichtig: Vor Beginn und nach Ende des Trainings darf die Bahn nicht mehr betreten und befahren werden.

Gehe zum Aushang der Rennlisten
Kurz vor den einzelnen Läufen des Rennens werden die Rennlisten ausgehängt. Die zeigen Dir, in welchem Rennen Du starten wirst. Alle Teilnehmer sind in Altersklassen und Vorlaufgruppen eingeteilt. Hier suchst Du nach Deinem Namen und schreibst Dir am besten auf die Hand oder auf einen Zettel die Nummer des Rennens und die Startplätze.

Gehe zum Start
Es wird zum Rennen aufgerufen. Du gehst mit Deinem Rad zum Vorstart vor dem Starthügel. Dort sammeln sich alle Fahrer und stellen sich in die mit ihren Renn-Nummern ausgeschilderten Reihen. Die Rennen werden einzeln aufgerufen. Du gehst gemeinsam mit den anderen Fahrern Deines Rennlaufes auf den Starthügel. Dort stellst Du Dich auf den Startplatz mit der Zahl, die Du Dir zuvor aufgeschrieben hast. Sowohl im Vorstart, als auch auf dem Starthügel gibt es Renn-Offizielle, die Dir helfen können, wenn Du einmal nicht weiter weißt.

Fahre das Rennen
Zunächst werden drei Vorläufe (vier Vorläufe in der Bayernliga) gefahren. Das heißt: jeder fährt mindestens drei Mal im Rennen. Solltest Du einmal stürzen, versuche wieder aufzustehen und das Rennen zu Ende zu fahren. Die Punkte der drei Läufe werden zusammengezählt. Die besten Fahrer kommen in die nächste Runde. Je nach Anzahl der Fahrer können das z.B. ein Viertel- oder Halbfinale sein. Dies kannst Du jeweils an den Rennlisten sehen.

Halte Dich warm und fahre Dich aus
Zwischen den Rennen ist es wichtig, dass Dein Körper nicht auskühlt und Deine Muskeln geschmeidig bleiben. Darum ziehe Dich lieber etwas wärmer an und bewege Dich zwischendurch. Nach einem Lauf und nach dem Rennen solltest Du Dich mindestens fünf Minuten „ausfahren“, d.h. locker umherfahren, ohne Dich dabei anzustrengen. 

Bleibe bis zur Siegerehrung
Nach dem Ende des Rennens bleibe noch bis zur Siegerehrung. Wenn Du als Anfänger unter die ersten acht gefahren bist, also im Finale dabei warst, oder als Lizenzfahrer unter die ersten drei (in den Klassen Boys/Girls 8 and under bis Boys/Girls 11/12 werden die Finalisten mit den Plazierungen 4-8 Medaillen ausgehändigt) , bekommst Du eine Urkunde bzw. eine Medaille (Anfänger) oder einen Pokal bzw. einen Geldpreis (Lizenzfahrer).  Auch wenn Du nicht im Finale warst, ist es schön, wenn Du bei der Siegerehrung dabei bist und Dich für die anderen Fahrer freust und klatschst.

Was ist BMX Racing?

  • Kategorie: BMX Racing
  • Geschrieben von Webmaster
  • Zugriffe: 5011
  • 25 Mär

 BMX ist mehr als Feeling... BMX ist eine olympische Disziplin.
Und das bedeutet, dass BMX auch als Leistungssport betrieben werden kann. Das ist hart und sehr anspruchsvoll.

 

Das sagt die Presse anlässlich Olympia zu BMX: 

„Riesentempo, große Sprünge, totale Action, ein Hammer."
„Athleten […] wie geschaffen als Helden für die iPod- und Playstation-Generation".FAZ, 22. August 2008

 

„BMX ist schnell, spannend, spektakulär." 
„… jeder Meter ein Kampf um die beste Position für die nächste Kurve"Der Spiegel, 22. August 2008

 

"Europäer siegen bei BMX-Premiere - Erste Goldmedaillen gehen nach Frankreich und Lettland"
"Spektakuläre Rennen auf kleinen Rädern - BMX ist in Peking erstmals eine olympische Disziplin"ZDF, 22. August 2008

BMXer werden - Schnuppertraining für BMX Neulinge

  • Kategorie: BMX Racing
  • Geschrieben von Webmaster
  • Zugriffe: 27320
  • 25 Mär

Wissenswertes für Neueinsteiger

BMXer werden und häufig gestellte Fragen

Damit Du erst mal in die BMX Welt reinschnuppern kannst, bieten wir ein Probetraining an.
Bitte nimm dazu Kontakt mit Thomas Neudert auf; entweder per mail: bmxkidskolbermoor@gmx.de oder telefonisch über: Tel.:0171-3237029
Mit ihm kannst du einen Termin fürs Probetraining vereinbaren. Also bitte nicht einfach auf Verdacht vorbeikommen !

Wichtig auch fürs Probetraining: Fahrer muss gut im Stehen fahren können!

 

Und so läuft das Probetraining ab: 

  • Wir treffen uns pünktlich zur vereinbarten Uhrzeit an der Bahn
  • Bringe bitte mit:
    • lange, bequeme Hose und langärmeliges Oberteil
    • lange Socken/Strümpfe und feste Sportschuhe
    • falls vorhanden geschlossene Radhandschuhe sowie Rumpf-, Knie- und Ellbogenprotektoren und einen Fullface Helm. Wenn Du das nicht hast haben wir alles auch als Leihausrüstung da.
    • unbedingt ein Getränk (am besten Wasser ohne Kohlensäure) in einer Trinkflascheein üblicher Fahrradhelm!-  ansonsten ist Leihausrüstung vorhanden!

Die Pauschale für das Schnuppertraining beträgt 10 € (Tagesversicherung & Leihgebühr). Den Versicherungsschein muss ein Erwachsener unterschreiben!

Ab wie vielen Jahren ist der BMX Sport?

BMX ist für Kinder ab ca. 5 Jahren, die Eltern sollten bei den kleinen während der Trainingszeit unbedingt dabei sein.

Was heißt BMX?

Bicycle Moto Cross, das X steht für das englische Kreuz, also cross. Mehr kannst Du natürlich unter Wikipedia nachlesen.

Die BMX Grundausstattung

  • Helm, KEIN Fahrradhelm!
  • Rücken- und Brustpanzer
  • Handschuhe
  • Lange Hose, langes Oberteil
  • Normale Sportschuhe
  • BMX-Rad - die Straßen- bzw. Freestyle-, sind für die Bahn meistens ungeeignet, da sie viel zu schwer sind.

Wer baut und pflegt die Bahn?

Die Bahn selbst wird immer wieder umgebaut und angepasst – das machen wir selbst! So gibt es im Jahr ein paar Arbeitseinsätze, da wird geschaufelt gebaggert gewalzt gekehrt gemäht und gegessen.

BMX in Deutschland.

In Deutschland gibt es ca. 20 Bahnen, die Bahnen findest Du unter weitere Bahnen.

Mitgliedsbeiträge:

Kinder / Jugendliche bis 21 Jahre : 75,- Euro / Jahr

Erwachsene 22 - 60 Jahre : 85,- Euro / Jahr

Senioren ab 61 Jahre : 70,- Euro / Jahr

Familie: 120,- Euro (plus 25,- Euro Spartenbeitrag pro Fahrer)/ Jahr

Einmalige Aufnahmegebühr : 12,- Euro

Btte beachten: Eine eventuelle Kündigung der Mitgliedschaft muss an den Hauptverein gerichtet werden !!

Guest Services

Login or Register